Schlagwort-Archive: habbo

Internetfreundschaft?

Heut zu Tage kann man sich ja auf X-Wege kennenlernen. Sei es in einem Club, auf der Strasse, wenn man mutig genug ist jemanden anzusprechen, jedoch haben wir seit der Erfindung von Chatrooms und Messenger auch die Möglichkeit jemanden über das Internet kennen zu lernen. Auch mit Apps wie Badoo, Lovoo und wie auch immer die heissen kommt man schnell zu Dates.

Ich möchte euch meine Geschichte erzählen über eine oder besser gesagt DIE Internetfreundschaft.

Begonnen hat das, als ich etwa 11 Jahre jung war, im 2005. Einige Jungs aus meiner Klassen schwärmten von einem Chatroom, im Internet, welcher mega cool sei.
Bis dahin hatte ich nie gross etwas mit dem Computer, geschweige dem Internet zu tun. Das einzige was ich zu der Zeit am PC gemacht habe, war, dass ich Paint geöffnet habe und gezeichnet hatte.

An dem Tag lies ich mir die Internetadresse aufschreiben von einem Jungen und ging Habbosofort auf die Seite: http://www.Habbo.ch.

Ich konnte mir einen Usernamen wählen und mich so gestalten wie ich wollte. Da ich ein riesiger Kamikaze Kaito Jeanne -Fan war nannte ich mich „Maron@“.
Es ging schnell und ich fand viele Freunde und konnte mit meinen Freunden chatten und die Zeit verbringen. Ich hatte als Kind nie viele Freunde, also war diese Plattform perfekt für mich.

An irgendeinem Tag sah ich den Raum „Pinker Anime Raum“, welchen ich sofort betrat, da rosa meine Lieblingsfarbe ist und ich Animes nun mal liebte. Ich verbrachte einige Zeit in dem Raum und sprach dann die Besitzerin von dem Raum an. Idata. Ich sagte ihr, wie sehr ich Animes liebte und schnell fanden wir heraus, dass wir beide die Selben Animes mögen. Der Beginn einer Freundschaft. Wir chatteten jeden Tag zusammen und ich lernte ihre Schwester, welche auch online aktiv war kennen. Sie hatte einen blauen, männlichen Charakter, Blauling, welcher dann mein „Habbo-Freund“ war.
Mit der Zeit war jedoch Habbo nicht mehr so das wahre, wir fanden uns auf Animexx wieder und dann im MSN. MSN war das, was alle hatten. Schnell Nachrichten verschicken, mit einander „Camen“ und sprechen (Natürlich nur, wenn man ein Mikrophon und eine Webcam hatte).

Ich und Idata verbrachten Stunden auf MSN um miteinander zu chatten. Sie lebte auch in der Schweiz, leider viel zu weit weg von mir. Es war nicht möglich sie zu treffen, da meine Mutter dagegen war, ihre auch. Also haben wir uns heimlich mit dem Haustelefon angerufen, viel gesagt wurde nicht, da wir beide sehr schüchtern waren. Wir haben vielleicht so 5 Minuten mit einander telefoniert und dann wieder aufgelegt.

Langsam verflog der Kontakt jedoch, die Pubertät traf ein und wir interessierten sich für unterschiedliche Sachen. Trotz dem, hatten wir alle zwei Monate kurz miteinander Kontakt. Auch wenn es nur ein „Hallo, wie gehts?“ war.

Im 2012 war ich in Zürich. Irgendwie kam mir dann der Gedanke, dass ich sie eigentlich besuchen könnte. Per Zufall kam mir in den Sinn in welchem Geschäft dass sie arbeitet und ich ging dort hin. Wenn ich daran denke, werde ich gleich wieder nervös.
Ich stand etwa eine halbe Stunde vor dem Geschäft und wusste nicht ob ich nun hinein soll oder nicht. Ich tat es.
Ich ging hinein, sie kam nach vorne sagte nur „Grüezi“ und ging wieder durch die Tür raus, hat mich kaum angesehen. Da ich jedoch nicht für nichts hinein wollte ging ich schnell zum Getränkeregal. Dort schnappte mir eine Coladose und kratzte mein letztes Münzgeld aus dem Portemonnaie (Zum Glück hatte ich noch 70Rappen dabei).
Beim Bezahlen sagte ich dem Verkäufer, er solle Soni einen Gruss ausrichten. Der Typ sagte mir, dass sie jedoch hier wäre und ging sie gleich holen. Ich war total überfordert. Ich wusste nicht ob ich dafür bereit war.
Sie kam nach vorne zur Theke, wie alle anderen Mitarbeiter auch. Sie sah mich an. Dies waren die längsten paar Sekunden in meinem Leben. Wir sahen uns so lange an. Bis ich die Stille mit einem „Hallo“ brach. Sie sah mich weiterhin an. Ich weiss nicht, ob sie mich erkannt hat. Plötzlich weiteten sich ihre Augen und sie sagte meinen Namen: „Kai..?“ Ich nickte und sofort kam sie auf mich zu und umarmte mich.
Nach 6Jahren konnten wir uns endlich in die Arme schliessen. Ich war so glücklich und überfordert, aber vorallem glücklich!
Seit dem Tag hatten wir bis heute fast jede Woche mindestens an einem Tag Kontakt. Wir haben und seither auch relativ oft getroffen und ich habe mal fünf Tage bei ihr, ihrer Schwester und ihrer Mutter verbracht.
Ich bin so froh, dass ich sie als einer meiner besten Freundinnen haben darf. Ich kennen nur wenige so herzliche Menschen, welche alles mit anderen teilen möchten und so viel Liebe teilen.
Bereits als ich 11 Jahre alt war, sah ich sie als grosse Schwester, auch wenn sie um einiges kleiner ist als ich .

habbo

Manchmal verdrehe ich die Augen, wenn ich höre, dass andere jemanden über das Internet kennen gelernt hat. Doch dann kommt mir meine, unsere Geschichte in den Sinn. Ein kleiner Zufall, der das Leben so sehr bereichern kann!

Liebe Sunii, ich wünsche dir alles, alles gute und nur das Beste zu deinem Geburtstag! Ich bin so happy, dass ich bereits so viele Geburtstage mit dir zusammen erlebenn durfte!

Geniesse deinen Tag! Ich hab dich lieb!

Deine Kai ❤