Schlagwort-Archive: exam

Endlich Dipl.!

Hallo meine Lieben!

Nach einer langen Pause melde ich mich endlich zurück.

Ich habe es geschafft. Endlich habe ich meine zweite Ausbildung, zur dipl. Pflegefachfrau HF abgeschlossen!

Durch den ganzen Prüfungsstress im Sommer, kam ich nicht mehr dazu irgendetwas anderes zu machen als zu lernen. Ich verbrachte jedes Wochenende bis zu sechs Stunden in der Bibliothek und nach der Schule war ich vom ganzen Schulstoff erschlagen und wollte nur noch schlafen.

Die letzten sechs Monate arbeitete ich in einem Altersheim. Während dieser Zeit musste ich innerhalb von etwa zwei Monaten eine Diplomarbeit über eine Fallsituation aus der Praxis schreiben. Auch dies hat all meine Zeit eingenommen. Jede freie Minute verbrachte ich damit zu schreiben, durchzulesen, zu recherchieren und auch Korrekturen vorzunehmen. Nebenbei arbeitete ich 100%. Im Dezember war dann die Abgabe. Kurz durchatmen war nicht. Direkt ging es weiter mit der Vorbereitung für das Fachgespräch. Natürlich bin ich nicht ein Mensch, der Dinge nur kurz überfliegt. Wieder verbrachte ich jeden freien Tag in der Bibliothek, wo ich lernte.

Selten bis nie war ich mit Freunden weg. Die meisten musste ich bis heute vertrösten. Ich wusste unter anderem, dass ich ihnen nicht gerecht werde, da ich mich während dem Treffen nicht ganz auf die Konzentrieren kann, sondern mit den Gedanken oft abschweife.

Oh ich habe übrigens einen Job! Ich bleib in der Pflege, habe jedoch geregelte Arbeitszeiten (Mo-Fr)!! Lucky me! 😉

Nun beende ich diesen Post jedoch, da ich noch wo zu Besuch bin.

Bis bald!

eure Kai

Advertisements

Nach den Prüfungen ist vor den Prüfungen

Hallo ihr lieben

Ja, mein Titel zu diesem Eintrag klingt sehr motivierend.
Gestern hatte ich „endlich“ meinen Kompetenznachweis. Ich muss sagen, dass ich gar nicht so extrem nervös war. Alle waren total überrascht, dass ich so ruhig war. Ich hätte selber auch gedacht, dass ich von Panikattacken geplagt werde. Zum Glück war dies jedoch nicht der Fall.
Ich selber empfand die Prüfung als schwer. Es waren zwar MultipleChoice Fragen, aber zum Teil konnte ich nur den Kopf schütteln. Eigentlich war ich relativ gut vorbereitet und ich habe auch viel Zeit in die Prüfungsvorbereitung gesteckt. Trotzdem konnte ich nicht wirklich jede Frage beantworten.

Meine Prüfungsvorbereitung

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich manchmal etwas übertreibe. Vorallem wenn es um Prüfungen und das lernen geht. Dies könnte daran liegen, dass ich immer das Gefühl habe, dass ich zu schlecht vorbereitet bin und dass ich auf andere Lernmethoden nicht gut anspreche.
Gerne wäre ich auch einer der Menschen, welcher etwas durchliest und dies dann abspeichert. Leider ist es so, dass wenn ich etwas lese, ich dies gleich wieder „verwerfe“.
Als ich für meine Abschlussprüfungen im 2014 lerne, habe ich diese „Lernmethode“ für mich entdeckt. Schreiben, schreiben, schreiben.

 

IMG_8967

 

 

 

 

 

 

 

Während dem Unterricht schreibe ich mir Zusammenfassungen zum entsprechenden Thema. Wenn dann die Prüfungsthemen 5 Wochen vor den Prüfungen bekannt gegeben werden, schreibe ich die Prüfungsthemen nochmals von Hand als „schöne“ Zusammenfassung.

IMG_8970 Anschliessend fasse ich dies, was ich von Hand geschrieben habe auf dem Computer nochmals.

 

 

 

 

 

IMG_8975.JPGAlles was nun gedruckt auf Papier steht, fasse ich nochmals kurz zusammen ,dazu nutze ich auch die Lernziele, welche wir haben, damit ich nur noch das nötigste in einem Buch stehen habe.

 

 
IMG_8971Als letztes mache ich mir noch Mindmaps.

 

 

 

 

 
UIMG_8973m die Übersicht zu behalten mache ich mir jedes Mal so ein Raster. Auf der linken Seite steht das Thema und dann oben schreibe ich jeweils hin was zu tun ist. „Zusammenfassung 1, Zusammenfassung 2, PC, Buch, Mindmap, Tii, Vortrag“.

 

 

 

 

 

 
Mein Freund hat mir auch beim lernen geholfen. Er hat den Ordner genommen, mit denIMG_8974 ausgedruckten Blättern und hat mir die Oberbegriffe gesagt, ich musste dann alles erklären.
Als letzen Schritt habe ich versucht kleine Vorträge zu jedem Thema zu halten, damit ich noch alles mindestens einmal sagen konnte und dann noch mit Praxiserfahrungen verknüpfen konnte. Für mich eine sehr gute Art um noch genügend Sicherheit zu gewinnen.

 

 

 

 

Ich finde es wichtig, dass man sich jedoch ab und zu Mal einen freien Tag gönnt. Ja, sage sogar ich. Ich bin relativ schlecht in dem. Jedoch habe ich mir an fast jedem Abend „frei“ genommen. Ich hatte sogar genügend Zeit vier Staffeln Orange Is The New Black anzuschauen.
Am letzten Samstag hatte ich auch nicht mehr so wirklich das Gefühl, dass ich noch grossartig lernen möchte. Also machten wir einen Kurztrip in die Ikea. ENDLICH haben wir nun Pflanzen in der Wohnung. Ich kann gar nicht sagen wie viel Freude ich daran habe.

 

Nun, gestern nach den Prüfungen ging ich noch mit ein paar aus meiner Klasse in Bern auf die grosse Schanze, wo wir darauf angestossen haben, dass wir die Prüfungen endlich durch haben. Naja, jedenfalls bis im August, wo die nächsten zwei Prüfungen auf uns warten. Aber auch das werden wir packen!

20160628_124916000_iOS

Am Abend ging ich dann noch mit meinem Freund und drei Freunden noch ins Kino. Wir gingen uns Conjuring 2 anschauen. Also ja. Ich habe die Wand hinter mir angeschaut, die anderen haben sich die Augen zugehalten mit Händen oder Tüchern. Das Geld war’s so was von wert. Ich glaube, dass der Film relativ gut ist, vor allem für einen Horrorfilm. Ich möchte ihn gerne noch zu Hause anschauen, wo ich alleine vor mich hin kreischen kann.

Ich glaube, ich habe alles geschrieben, was ich schreiben wollte. Somit wünsche ich allen noch eine gute Woche und viel Sonne!

Eure Kai ❤

20160626_115627647_iOS

Mega Motiviert seh‘ ich aus.

Zwischen Blättern und Wänden

Hallo People

Seit fünf Wochen bin ich nun dran unendlich viel Unterrichtsstoff in meinen Kopf zu bekommen. Ich hetze von einem Thema zum anderen. Okay, es sind „nur“ 17 Themen, aber wenn man bedenkt, dass es erst drei Monate her ist, dass ich wieder mit der Schule begonnen habe ist’s relativ viel.
Zudem hatte ich in diesen fünf Wochen mehr oder weniger fast jeden Tag bis halb sechs Uhr abends Schule. Natürlich habe ich dann noch Energie und Lust zum Lernen, wenn ich um halb sieben zu Hause bin. niiiiiiiicht.

Leider habe ich in dieser Zeit meine Wohnung etwas vernachlässigt. Überall liegen Kleider, Tassen chillen es verteilt in der ganzen Wohnung und eine leichte Staubschicht ziert die Oberflächen.
Meine Mutter hätte Freude.

Nein, jetzt ernsthaft. Meine Wohnung sieht aus, als ob ein Krieg stattgefunden hätte. Da dies die letzte Woche vor den Prüfungen ist, habe ich mir vorgenommen täglich eine halbe Stunde aufzuräumen. Ich möchte zudem einige Dinge in den Estrich bringen, damit ich und Tiago unserer „Traumwohnung“ etwas näher kommen.
Am liebsten hätten wir eine Typische „IKEA-Vorzeigewohnung“.

Okay, seit ich dies geschrieben habe sind drei Tage vergangen. Jetzt habe ich oder besser gesagt wir haben es geschafft die Wohnung etwas aufzuräumen. Wir haben nicht gerade einen Frühjahrsputz gemacht, aber man fühlt sich wieder wohl.

Wenn meine Prüfungen durch sind, werde ich euch mal zeigen wie ich lerne. Ich lerne viel zu viel und will auch alles wissen. Ich glaub, dass das mein grösstes Problem ist.

Ich bin froh, dass mir mein Freund jeweils auch hilft. Jeden Abend setzt er sich nun seit einer Woche mit mir hin und Fragt mich über jedes Prüfungsthema ab. Ich bin mir nicht sicher, ob er wusste auf was er sich damit einlässt. Am Abend nach der Schule bin ich immer mega müde und unmotiviert zum lernen. Ich versuche auch immer in allem etwas lustiges zu sehen. Naja. Aber wenigstens bleibt mir so etwas.

Morgen habe ich zum Glück nicht sooooo lange Schule. Ich werd jedoch ein wenig länger bleiben, damit ich noch etwas lernen kann. Anschliessend gönne ich mir das Street Food Festival in Olten.  Ich seh mich schon vollgestopft mit leckerem Essen durch die Stadt rollen.

Anyway, ich sollte lernen gehen, die Prüfung ist am Montag, bwah.

Bis dann!

Kai ❤

IMG_8914