Archiv der Kategorie: festival

Nach den Prüfungen ist vor den Prüfungen part 2

Hallo meine Lieben ❤

Es ist viel zu lange her , seit ich das letzte Mal etwas gepostet habe.

Kurz nachdem der Austausch zu Ende war bekamen wir bereits die Liste mit den Prüfungsthemen. Somit blieb dann das Bloggen auf der Strecke. Fünf Wochen habe ich jeden Abend, jeden Tag, jedes Wochenende(naja nicht ganz) damit verbracht für die Prüfungen zu lernen , welche ich am Montag und Dienstag, in der letzten Woche, hatte.

Leider musste ich all meine Freunde vertagen bis nach den Prüfungen, da ich mein soziales Leben, sowie auch das Lernen nicht unter einen Hut bekommen habe.

Wie es so um die Prüfungen steht.. Ich denke und hoffe, dass ich die bestanden habe. Das Resultat erhalte ich erst in drei Wochen, da noch die Ferien dazwischen sind.

Was ich bemerkt habe ist, dass ich mich nicht wirklich konzentrieren konnte um zu lernen. Langsam schwindet die Lust die Schulbank zu drücken. Ich möchte gerne den Sommer geniessen, mit Freunden die warmen Sommernächte ohne schlechtes Gewissen verbringen und mich nicht einschränken lassen.

Ein klein wenig habe ich dann doch noch gemacht.

Direkt eine Woche nachdem ich von Brighton nach Hause kam, fuhr ich mit Tiago und einem Freund nach Lyon – eine vier stündige Reise – um Lady Leshurr live zu sehen an einem Festival.

Leider war ihr Auftritt nach ca. 30 Minuten schon zu Ende. Somit fuhren wir wieder vier Stunden lang nach Hause.

Auch Festivals konnte ich mir nicht entgehen lassen.
Naja, eigentlich wollte ich nicht ans Greenfield Festival gehen, jedoch entschied ich mich dann trotzdem Spontan dafür, da wir die Tickets für je 50 Schweizerfranken erhielten.

Ich pendelte dann jeden Tag von zu Hause zurück nach Interlaken, ans Festival, da ich noch lernen musste und dies zu Hause etwas besser geht als am Festival selber.

Zwei oder drei Wochen später fand ich mich dann am SouthSide Festival in Tuttlingen wieder. Okay, an Festivals lernen – geht, ich bin der lebende Beweiss dafür!

An beiden Festivals hatte ich eine mega gute Zeit, welche ich nicht missen möchte!

Am Mittwoch, einen Tag direkt nach den Prüfungen, bin ich dann nach Luzern gefahren wo mich eine Freundin  (checkt diesen link aus!!!) geschminkt hat! Sie hat’s wirklich sooo toll gemacht – ich fühlte mich den ganzen Tag soo hübsch! 

Anschliessend habe ich noch einen alten Schulfreund getroffen, welchen ich bereits seit der ersten Klasse kenne uuuuuund am Abend traf ich noch meine Vanessa ❤

Ich bin sozusagen ein freier Mensch, für wenige Wochen – bis es wieder los geht.

Das ist eigentlich schon eine kurze Zusammenfassung zu allem.

Bald steht endlich der lang ersehnte Urlaub vor der Tür – ich freu mich schon riesig darauf mit Tiago nach Lecce zu gehn! ❤

 

Somit möchte ich mich mal verabschieden und bis zum nächsten Post!

Bis dann

Kai ❤

 

 

Urlaubspläne 2017

Hallo meine Lieben ❤

Da ich vor drei Tagen tolle Neuigkeiten erhalten habe, dachte ich mir, dass ich diese mit euch teile und gleich ein „Meine Urlaubspläne für 2017“- Post mache.

Okay, ja, ich habe bereits in meinem letzten Post etwas dazu geschrieben was ich so vor habe. Naja, sind eher Vorsätze („Ich mach mir nie Vorsätze blabla“).Wie auch immer.

Am Montagabend habe ich mal wieder meine Mails gecheckt und sah das..

20170111_080744000_iOS.jpg

Vor Freude habe ich einfach nur mal laut geschrien, Tiago kam sofort von der Küche ins Wohnzimmer gerannt und fragte mich was passiert sei (der arme dachte, dass etwas bei Pretty Little Liars passiert ist oder so haha).

Von der Schule aus muss ich im Mai für zwei Wochen in einen Austausch gehen, wobei wir zwischen drei Programmen wählen konnten. Zum ersten hätten wir in der Schweiz bleiben können, wobei wir in einen anderen Arbeitsbereich (zB Psychiatrie, Kinderkrankenhaus) rein schauen können. Das zweite Programm ist im Ausland; Deutschland, Österreich, Frankreich ect., also nicht wirklich weit weg von der Schweiz.

Ich wäre eigentlich gerne nach Schweden gegangen, da schwedisch meine Muttersprache ist und ich mir vorstellen könnte da vielleicht mal zu leben.
Leider war dies nicht möglich, da dies nicht zu Wahl stand. Wobei eine andere Person, welche kein Schwedisch spricht (naja, sie ist’s am lernen) einen Platz für dort organisiert bekommen hat. Ja, macht mich wütend, weswegen ich dies hier erwähne.brighton-004

Trotz diesem Frust habe ich mich dann für das dritte Programm entschieden, da ich gerne mal etwas erleben möchte und auch neue Leute kennenlernen will. Ich konnte drei Prioritäten angeben und habe Brighton, Veijle (DK) und eine weitere dänische Stadt gewählt, von welcher ich den Namen nicht mehr weiss. Und nun, haben sie  mich tatsächlich bei meiner ersten Priorität, Brighton, zugeteilt.

Nach meiner riesen Freude kam jedoch bereits die Panik. Ich werde tatsächlich zwei Wochen alleine wegfliegen, an einen fremden Ort, mit fremden Menschen und ich muss alles selber organisieren (und bezahlen). Gut habe ich Tiago, der hat mich dann irgendwie wieder etwas beruhigt.

Am folgenden Tag dachte ich mir, dass ich mal meiner Mitstudentin, welche aus Dänemark ist, schreiben sollte. Ich schrieb das Mail und packte dieses dann in die Entwürfe, da ich zum Bahnhof musste.
Kaum war ich am Bahnhof sah ich, dass das sie mir eine Mail geschrieben hat – mit der selben Frage.

So wie es aussieht, werden wir zusammen ein Zimmer teilen und uns bereits am Gatwick Flughafen treffen um zusammen nach Brighton zu reisen.

Auch wenn ich Angst habe – ich freue mich!

Am meisten freue ich mich eigentlich auf Christinna, das Mädchen aus Dänemark. Ich hoffe wirklich, dass wir eine gute Zeit zusammen erleben und ich freue mich sehr darauf sie kennen zu lernen und vielleicht sogar ein gute, länger lebende Freundschaft zu schliessen. 🙂

 

Nun gehe ich nicht erst im Mai weg, sondern bereits schon am Montag, auch wenn es nur ein Tag ist.
Zusammen mit Tiago werde ich am Montagmorgen nach Kandersteg, ins Berner Oberland reisen um einen kompletten Tag abzuschalten.
Diesen Tag habe ich von ihm zum Geburtstag geschenkt bekommen, vor einem Jahr. Endlich haben wir nun Zeit um ihm einzulösen. Ich freue mich schon so sehr drauf! Vier-Gänge Menü,  ausfahrbarer Whirlpool..
Schaut euch mal die Bilder an!


Nicht nur kalte Orte (oder windige) werde ich dieses Jahr besuchen. Ich werde im Sommer zudem auch noch nach Italien, ans Meer reisen.
Die Familie von Tiago hat ein Haus in Brindisi, Lecce, irgendwie sowas.
Wir werden zusammen mit Tiagos Mutter hin reisen und eine Woche dort verbringen. Sie wird sich mit ihren Freunden dort beschäftigen und wir werden mit dem Auto herum fahren, den Tag am Strand verbringen, abschalten, geniessen. Alles was halt so zu einem Urlaub gehört.
Ich bin so dankbar, dass uns dies ermöglicht wird!

c0fefd999c3b651061dfa5da18584fe3

Weitere Pläne habe ich nicht.  Vielleicht werde ich noch ans SouthSide Festival gehen. Jedoch bin ich mir da noch nicht so sicher, da dies auch wieder Geld kostet. Mir ist’s nur wichtig, dass ich Blink-182 sehe, da sie zu meinen absoluten Lieblings Bands gehören und ich sie das letzte Mal vor 5 Jahren gesehen habe.

Sehr gerne hätte ich auch meine Verwandten in Schweden besucht, vor allem meine Grossmutter. Leider ist es, des Geldes wegen, dieses Jahr nicht möglich.. Weshalb ich darauf hoffe, dass ich nächstes Jahr in den Norden gehen kann. Da verzichte ich auch sehr, sehr, sehr gerne auf einen Strandurlaub und verbringe den Sommer im nassen, windigen, wunderschönen Norden.

So, ich will hier jetzt nicht rumheulen, weshalb ich jetzt fertig mach.

Ich wünsche euch allen ein ganz schönes Wochenende! 🙂

Eure Kai ❤

IMG_9597.JPG

bye 2016, hello 2017

Hallo meine Lieben

Ich wünsch euch allen ein gutes neues Jahr!
Jaaaa, ich weiss, ich weiss, etwas spät – aber besser als nie!

Ich kann es fast nicht fassen, wie schnell dieses Jahr jetzt vorbei war. Auch wenn der Start vom 2016 für mich persönlich nicht der beste war, änderte sich dies gegen den Schluss drastisch!

Für die Welt war dieses Jahr wahrscheinlich eines der furchterregendsten Jahren, Angst und auch Trauer zog seinen Schleier über den blauen Planeten. Terror. Überall her hörte man von den 20 verschiedenen Anschlägen, welche in Europa stattfanden. Mir wurde sogar abgeraten in den Urlaub zu gehen, da andere Angst hatten, dass mir etwas passieren könnte.

Der Putschversuch in der Türkei, über welchen alle gesprochen haben und viele Hoffnung hineingesteckt haben, wo leider 290 Menschen zu Tode kamen.

Auch der Austritt der UK aus der EU führte zu viel Gesprächsstoff, genau so wie diese doofen Horrorclowns.

Nazis in St.Gallen. Ich erwähn die Mal, möchte aber nicht noch mehr Worte über dieses Gesindel verlieren.

Leider wurde im letzten Jahr auch Donald Trump gewählt. Schade, wirklich schade, dass die USA ein solches Wahlsystem hat.

Für mich persönlich war es ein gutes Jahr, ich konnte mich selber weiter entwickeln und bemerke auch einen unterschied zu vorherigen Jahren. Ich bin immer noch ein verwirrter Tollpatsch. Und trotzdem habe ich mich verändert. Ich bin ruhiger geworden. Ich lerne langsam mit meinen Ängsten umzugehen und auch Menschen an mich ran zu lassen. Zudem bin ich zufriedener mit mir selber und habe weniger Selbstzweifel.

2016 war auch mein „Makeup Jahr“. Bereits zuvor habe ich mich ab und an gern Mal geschminkt; Eyeliner (ab und zu etwas Lidschatten) drauf und gut ist. Dieses Jahr wurde das ‚Ich schmink mich ab und zu‘ zu meinem Hobby. Ich mache es so gerne und sehe auch immer wieder kleine Fortschritte und freue mich immer zu sehen wenn ich mich etwas verbessere.

Zudem habe ich auch neue Freundschaften geschlossen. Sei es in der Schule oder auch Privat.

Vanessa (misleadingmaps) habe ich irgendwann mal angeschrieben, da sie Lippenstifte hatte welche ich auch gerne gehabt hätte und tadaaaa eine Freundschaft entstand. Seither haben wir uns beinahe täglich geschrieben oder Snaps geschickt. Natürlich habe ich sie auch schon getroffen.
Schaut euch doch mal ihren Blog an. ❤20161221_175811000_ios

Auch Robyn, welche ich seit Jahren20160612_111407036_iOS irgendwie auf Facebook hatte, ist in mein Leben getreten.
Aus dem nichts hat sie mich angeschrieben und sofort bemerkten wir, dass wir uns für das selbe einsetzen und interessieren.
Ich durfte das Greenfieldfestival mit ihr zusammen verbringen und ich fand mit ihr auch jemanden, mit dem ich tiefgründige Diskussionen führen konnte. ❤

 

 

Rückblickend auf das Jahr 2016..

Da ich ja quasi fast das ganze Jahr gebloggt habe, möchte ich hier einen kleinen Rückblick auf mein letztes Jahr machen.

Januar
Im Januar war, soweit ich mich noch daran zurück erinnere, war nichts speziell.
Ich hatte einen sehr schlechten Start in das neue Jahr; alleine. Somit war für mich klar, dass ich dieses Jahr nicht mag.
Zu dieser Zeit arbeitete ich noch in der Psychiatrie, was mir sehr gut gefallen hat. Mal sehen ob ich in einem Jahr immer noch dort arbeiten möchte (psynurseeee).

20170106_150547000_ios

Februar
Im Februar fand „die“ Operation statt. Freunde wissen von welcher ich spreche. Ich denke, dass dies der Moment war, wo ich noch enger mit meinem Freund und auch seiner Familie zusammengewachsen bin.
In der Schweiz waren in diesem Monat noch die Abstimmungen zur „Durchsetzungsinitiative“ und auch „Abschaffung der Ehestrafe“(wo die Eheschliessung zwischen Mann und Frau hätte festgelegt werden). Zum Glück wurden beide Initiativen abgelehnt!
Am Valentienstag erhielt ich mein aller erstes Valentienstagsgeschenk ever! Vielen Dank Tiago ❤
Ich besuchte auch das Pipiliorama in Kerzers und Deadpool kam in die Kinos. Ich sollte den Film bald mal wieder schauen.
20170105_134220000_ios

März
Ich erhielt die Bestätigung, dass ich mein erstes Jahr erfolgreich, mit einer best Note bestanden habe. Somit musste ich nur noch bis Mitte März arbeiten und drücke ab dann wieder die Schulbank.
Zusammen mit Tiago und zwei Freunden besucht eich den Autosalon in Genf, war nicht wirklich meine Welt, war jedoch kostenlos für uns.
Ich durfte mit Tiago zusammen nach Locarno reisen, meine Familie schenkte uns diesen Kurzurlaub, damit wir etwas abschalten konnten.

20160325_131714000_iOS.jpg

April
Tiagos Geburtstaaaaag 😀 Wir feierten diesen an einem ruhigen Abend im kleinem Kreis (Erinnert mich daran, dass ich evt bald mal wieder ein Geburtstagsgeschenk holen sollte).
Es war jedoch nicht nur sein Geburtstag, sondern auch unser Jahrestag. Ein Jahr TiiKai. Wir verbrachten den Tag in Kandersteg beim Blausee (dazu werde ich noch einen Post machen).
20161204_104913000_ios
In diesem Monat begann ich auch mit meinem Blog.<3

Mai
Langsam näherte sich der Stress, da die Prüfungen nurnoch 4 Wochen von mir entfernt waren. Somit verbrachte ich jeden Abend mit lernen.
Ich nahm am Impericon Festival in Zürich teil und ging mit, als sich eine Freundin und Tiago tattoowieren gingen.
Auch an der Fantasie Basel war ich als Princess Bubblegum.

20160507_131647000_iOS
Juni
Juni heisst seit einigen Jahren – Greenfieeeeeld! Ich verbrachte ein tolles Wochenende am Greenfield Festival mit tollen Leuten. Auch wenn es Regnete, ich hatte Spass.
Jedoch war auch der Anschlag im Florida Pulse Gay Club in Orlando, was die ganze LBGTQ-Community in Trauer stürzte..
Auch meine Prüfungen fanden, wie erwähnt, in diesem Monat statt. Jo, ich hab sie auf jedenfall bestanden.

s-l300

Juli
Nach drei Jahren war ich endlich wieder an einem Strand; in Barcelona.
Ich ging mit Katja aus meiner Klasse, ihrem besten Freund und Tiago zusammen, da wir gemeinsam ein Appartement mieten konnten. Auch wenn ich mir bereits am ersten Tag meinen Fuss über verknackst hatte, war es ein traumhafter Urlaub.

20160720_103517572_iOS

August
Prüfungen, schon wieder. Wieder war ich jeden Abend fleissig am lernen. Ja, ich lerne viel, sehr viel, da ist sonst grosse Angst habe nicht zu bestehen.
Das Wochenende vor meinen Prüfungen verbrachte ich mit einigen Freunden in Trier am Summerblast Festival.
Die letzen Prüfungen bestand ich übrigens auch und somit durfte ich im September ins 4. Semester Starten.

IMG_8885

September
Mit meinen Mädchen aus der Schule feierte ich das Ende der Schulzeit für dieses Semester. Somit war dann auch Zeit für mein Praktikum im Spital, wovor ich eine riiiiiiesen Angst hatte.
Das erste Mal seit dem Beginn unserer Beziehung war ich auch für 7 Tage von Tiago getrennt, da er Geschäftlich weg musste. Ich habe ihn so sehr vermisst.

20160916_063839078_ios

Oktober
Birthdaymonth 🙂 Meinen Geburtstag verbrachte ich, wie bereits Tiago, fuhig. Ich musste den Tag hindurch arbeiten und am Abend wurde ich dann bei Freunden zum Essen eingeladen.
Gegen Ende des Monats war ich noch in Como auf dem Markt, zusammen mit meinen Schwiegereltern.

14595789_10210974744146526_1648145654113223957_n

November
Endlich hatte ich damit begonnen meine Semesterarbeit zu schreiben. Heute bin ich froh, dass ich nur noch einige wenige Sätze schreiben muss.
In diesem Monat durfte ich mein Geburtstagsgeschenk einlösen – 4 Tage in London! ❤

20161127_102258987_ios

Dezember
Was für ein toller Monat. Von der Arbeit her, war es für mich eher stressig. Seit meinen Ferien fühlte ich mich noch müder und bemerkte, dass ich wieder Ferien benötige, wo ich mir Zeit für mich nehmen kann.
An Weihnachten musste ich arbeiten. Trotzdem feierte ich am 24.12 bei der Familie von Tiago uuuund.. Surprise Post is comming soooon 😀

20161216_183457000_iOS.jpg

Ich war an vielen Konzerten, wobei ich ungefähr drei erwähnenswert finde: Jennifer Rostock, Justin Bieber und die Konzerte von Antaraxid (sorry not sorry, dass ihr neben JB steht :P)

Serien.. So viele Serien und auch Filme habe ich geschaut.

  • Grey’s Anatomy 1-12. Staffel
  • Deadpool
  • OITNB 1-5. Staffel
  • Stranger Things
  • OA 1 Staffel
  • Suicide Squad
  • Pets
  • Findet Dorie
  • Fantastic Beasts
  • Star Trek Beyond
  • Star Wars Rogue One
  • Warcraft
  • Conjuring
  • American Horror Story 4. Staffel
  • GOT 1.Folge
  • Bates Motel 1-2Staffel
  • Pretty Little Liars 1-3 Staffel (bin aktuell noch drann)
  • ect.

Falls jemand noch Serien/Animes zum empfehlen hat – her damit!

 

2017

Ich bin kein Mensch, welcher sich Dinge für das neue Jahr vornimmt, da ich nicht wirklich daran glaube, dass ich die Dinge einhalte. Man sollte doch jeden Tag so nehmen wie er ist.

Trotzdem möchte ich mir einige, wenige und auch realistische Ziele setzen

  • Geld sparen – sprich: Monatlich einen Betrag auf die Seite legen
  • Nicht sofort in die Panik geraten, sondern abwarten und durchatmen
  • Für die Auto Theorieprüfung lernen (Mein Rettungshelferdiplom läuft aus – heelp)
  • Weniger schlechte und mehr gute Konzerte besuchen
  • Weniger Pizza kaufen, mehr Pizza machen
  • Sommernächte draussen geniessen
  • Blink-182 sehen
  • Mindestens 1 Festival besuchen (Mehr springt dieses Jahr wohl nicht raus)
  • Kleine Roadtrips
  • Mein jetziges Praktikum/Semester bestehen
  • Lernen und Positiv denken, damit ich mein nächstes Semester bestehe
  • Weniger Alkohol konsumieren (ich trink sonst schon wenig)
  • Mehr Liebe, weniger Hass
  • Mich von Menschen trennen, welche mich nur in negative Weise beeinflussen
  • Eine Agenda/Tagebuch führen (ist bestellt yusss)

 

Ich möchte mich von herzen bei allen, welche mich im letzten Jahr unterstützt haben bedanken und ich freue mich auf das neue Jahr mit euch zusammen ❤

Somit wünsche ich euch ein schönes Wochenende und ein wunderschönes 2017!

Eure Kai ❤

 

 

I’m back!

Hallo meine Lieben

Ich bin wieder zurück! Vor einigen Stunden habe ich meine letzte Prüfung für dieses Semester abgelegt und jetzt bin ich wieder da. Ich bin zwar nicht wirklich fit, sondern leide jetzt an einer unendlichen Müdigkeit, trotzdem, ich hab’s geschafft! Jetzt hoff ich nur noch drauf, dass ich nächsten Freitag das Ergebniss erhalte, dass ich bestanden hab. Mal schauen.

Ich kann es fast nicht fassen, wie lange dass es bereits her ist, seitdem ich das letzte Mal einen Beitrag erfasst habe. Auch wenn ich gesagt habe, dass ich nicht mehr so oft zum bloggen komm. Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich wirklich gar keine Zeit dafür haben würde!

In der Zwischenzeit ist „viel“ passiert. Ich war nicht non-stop am lernen, nein.Ich habe ein altes Hobby wieder aufgenommen. Nach einigen Jahren habe ich wieder angefangen „DigitalArt“ zu machen.

Zudem habe ich es endlich geschafft meine Haare zu schneiden (danke Karin!).

Ich mag den Schnitt! Jedoch vermisse ich es schon ein wenig so lange Haare zu haben wie auf dem ersten Bild. Leider waren die Spitzen von meinen Haaren so kaputt, dass ich beinahe die Wände hoch ging, da nichts gegen den Spliss geholfen hat. Aber die wachsen ja wieder nach.

Wenn wir schon bei Haaren sind. Ich hab ’nen meeeeeega Haaransatz. Der ist so gross, dass ich am liebsten meine Haare gleich braun färben möchte. Ja, braun. Ich.
Ich schaue immer wieder alte Bilder an, auf denen ich dunkle Haare habe. Jedoch seh ich mir auch eher Bilder von brunetten Frauen an. Wahrscheinlich werde ich für immer in diesem Zwiespalt gefangen sein zwischen Blond und Brunette.

Im Oktober 2014 habe ich mich nach einem langen hin und her dazu überwunden meine Haare braun zu färben. Sie waren ein wenig heller als meine Naturhaarfarbe. Nach einigen Monaten, ich glaub 4, habe ich mir die Haare dann einfach knall-pink gefärbt. Im Juli 2015 war ich dann aber auch wieder blond.

Für mein nächstes Praktikum (September bis März) habe ich mir vorgenommen meine Haare nicht zu färben/aufhellen. Vielleicht fällt mir dann die Entscheidung für etwas von beidem leichter.

Da ich noch beim erzählen bin, was ich so die letzten Wochen gemacht habe.. Am 29.08 war ich in Bern bei der Reithalle, wo das No Borders No Nations stattfand. Ich habe soooo viele Leute wieder gesehen, welche ich seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe.

Zudem war ich am SummerBlast Festival in Trier DE. Ich hatte riesen Panik  zu gehen, da es das letzte Wochenende vor meinen Prüfungen war! Trotzdem verlief alles gut. Dank meinen tollen Medikamenten war ich in der Lage im Auto zu lernen (5h Autofahrt und kein einziges mal erbrochen, yass!).
Leider habe ich nur zwei Bilder vom Festival.  Aber ich danke auch den anderen für die tollen Tage und Erinnerungen. ❤

 

Jetzt hab ich leider nichts mehr wirklich zu erzählen ausser..
..Diese Woche habe ich übrigens viele Dinge zugeschickt bekommen, seit also gespannt auf meinen Beauty-Haul!! 😀

Ich verabschiede mich jetzt wieder, ich muss mal ein Eis essen gehen.

Dieses Wochenende werde ich am Openair Gränichen sein – für mich das letzte Festival für dieses Jahr. Ich freu mich sooooo ❤

Bis bald!

eure Kai ❤

 

Greenfield 2016

Hi Leute

So, jetzt hab‘ ich es auch geschafft zwischen lernen, lernen, Schule, essen und schlafen zu schreiben.

Wie ich ja bereits geschrieben habe war ich vom letzten Mittwoch (08.06) bis am Samstag (11.06.) in Interlaken am Greenfield Festival.

Am Mittwoch musste ich jedoch noch bis 17.25Uhr zur Schule. Natürlich hatte ich das ganze Gepäck dabei und jeder Fragte sich weshalb ich so einen riesigen Koffer mitschleppe.

Die ganze Zeit sah ich zum Fenster raus.. Regen, Sonne, Sturm, Sonne, Regen. So ging das 20160608_151046000_iOSden ganzen Tag lang. Toll, dachte ich mir, wird ja ein witziges Festival, wenn ich im Schlamm ertrinke.

Anyway, nach der Schule 20160608_153131685_iOSverabredete ich mich mit meinem Freund in Bern und wir fuhren zusammen nach Interlaken, wo wir dann auf Robyn traffen. Ich hatte solch ’ne Freude! Zusammen gingen wir dann auf’s Festivalgelände wo wir unseren Zeltplatz suchten. Zum Glück war unser Zelt bereits aufgebaut.

 

Nach den ersten paar Schlücken Bier begann es jedoch in Strömen zu Regnen und zu Winden. Zu fünft mussten wir unsere Pavillons halten, damit sie nicht wegfliegen.
Als der Sturm dann endlich vorbei war, gingen wir uns kurz etwas Essen holen und kurz darauf, im dunkeln, kamen noch zwei Freunde von uns an.

Da die Zeit irgendwie an uns vorbei raste, war es bereits Mitternacht, Red Hot Chili Peppers habe ich verpasst. Wir mussten zum Auto von unseren Freunden laufen um ihr Gepäck zu holen.
Bei Regen und Wind haben wir versucht das Zelt aufzubauen. Dann haben wir bemerkt, dass das Zelt total zerrissen war. Hurray.  Wir liessen es sein und die beiden durften bei anderen im Zelt schlafen.

Am nächsten Tag, wer hätte es gedacht, regnete es immer noch. Also schliefen wir mehr oder weniger aus und bewegten uns dann in Richtung ToiToi-Island und holten uns noch Brötchen, damit wir was im Magen haben.
Da ich übelste Bauchschmerzen hatte legte ich mich nochmals für drei Stunden hin und schlief. Direkt anschliessend gingen wird Jennifer Rostock als erste Band schauen. o m g . Ich habe mich so in sie verliebt. Was für ein toller Auftritt und dann war sogar noch Nico Webers mit dabei!! (Sänger von der damaligen Band „War From A Harlots Mouth“)

20160609_144407558_iOS

Zu dem Konzert habe ich sogar eine kleine Geschichte.
Jennifer sagte, dass Publikum soll den Mittelfinger hochhalten. Gesagt, getan. Zwei Faschos („Eidgenossen“) standen mitten im Publikum. Und als Jennifer sagte „Nazis raus Schwanz rein!“ Schauten sie sich ganz verwirrt an,hielten den Mittelfinger hoch und riefen „Du Scheiss Fotze“. Ich und mein Freund, standen hinter den beiden und fragten uns was die beiden bei ihrem Auftritt zu suchen hatten? Weiss doch jeder wie die Band orientiert ist!
Anschliessend schoss die Band ein Foto mit dem Publikum. Die beiden bückten sich und verkrochen sich dann. Am liebsten hätte ich ihnen einen Tritt an den Hinterkopf gegeben. 

Wir sind dann auf dem Festivalgelände geblieben, da noch Killswitch Engage gespielt haben.
Am späteren Abend hatten dann noch Eskimo Callboy ihren Auftritt, welchen ich mit einer guten, alten Freundin zusammen ansah.

Als wir am Abend zurück kamen, bemerkten wir jedoch, dass jemand in unser Zelt eingebrochen war. Was lernen wir daraus? Keine Rucksäcke zurück lassen, auch wenn sie leer sind.

20160608_175432836_iOSFreitags war es dann wunderbares Wetter. So viel mir ist war es 27°C. Wetter für Tanktop und kurze Hosen. Yessss. Wir genossen das Wetter und sahen uns kurz Vale Tudo und
dann noch Attila an, sowie auch Billy Talent und den Headliner Nightwish.
Es war schön mal wieder alte Lieder, von Billy Talent zu hören. Und Attila war sowieso awesome!

Ich glaube, dass wir alle gerne Party gemacht hätten, jedoch waren wir zu zerstört.

Dann war es endlich Samstag. Ich freute mich am meisten auf den Tag. Das nur wegen Bring Me The Horizon. Ich höre die Band seit 2008 und habe es tatsächlich nie geschafft sie live zu sehen!

Wir sahen uns am Samstag auch nur Deez Nuts und BMTH an, entweder kannten wir den Rest schon oder wir wollten die Bands nicht sehen.

Um 20.00 Uhr war es dann so weit. Ich Robyn und mein Freund standen irgendwo ganz vorne und sahen uns BMTH an. Alle sagten mir um voraus dass sie live scheisse sind. Stimmt nicht. Sie waren soooo gut!  Es war der beste Act welchen ich am GF gesehen habe! Ich liebe ihr neues Album „That’s The Spirit„. Wenn ihr es nicht kennt, hört mal rein. Es ist wirklich empfehlenswert. 20160614_063137000_iOS

Direkt nach dem Auftritt gingen wir jedoch nach Hause. Wir konnten das Gepäck bereits am Mittag den Eltern von Tiago (mein Freund) mitgeben, welche zufälligerweise in der Nähe waren. Somit konnten wir ohne zurück zum Camping Platz zu gehen direkt auf den Zug, nach Hause gehen.

Klar, wir hätten gerne auch noch Enter Shikari gesehen. Da wir jedoch das Zelt und alles bereits abgebaut hatten mussten wir nach Hause. Der letzte Zug fuhr von Interlaken aus auch bereits relativ früh. Schade. Da wir sie jedoch auch bereits einige male live gesehen haben und sie bestimmt bald wieder in den Nähe (auch Deutschland) spielen, werden wir sie eh nochmals sehen.

Da Robyn die Polaroid dabei hatte, konnten wir noch einige Polaroidfotos schiessen. Auch dir ein grosses Danke für die Fotos!

20160612_111407036_iOS

Da Robyn die Polaroid dabei hatte, konnten wir noch einige Polaroidfotos schiessen. Auch dir ein grosses Danke für die Fotos!

Ich bin so glücklich, dass ich mein Festival mit so tollen Leuten verbringen durfte! ❤

 

 

Da ich nächstes Jahr meine Prüfungen genau während dem Greenfield habe oder direkt nach diesem Wochenende wird es mir wahrscheinlich nicht möglich sein hin zu gehen. Deswegen werde ich nächstes Jahr, so wie’s aussieht an’s Full Force Festival in Deutschland gehen! Ist auch günstiger und grösser.

Das war mein Greenfield 2016.
Für die, die es durchgelesen haben – Danke für’s durchlesen. 🙂

Bis bald!

Kai ❤

Haul

Hi there

Ich dachte mir, ich mach einen kleinen Haul von letzter Woche, da  einige Dinge ankamen, welche ich bestellt habe.

Leider hatte ich nicht wirklich die Möglichkeit die Produkte zu nutzen.

Als erstes kam die Anastasia Beverly Hills Modern Renaissans Eyeshadow-Palette an.

Es war ein spontaner Entschluss die zu kaufen.

Ich war nicht wirklich zufrieden mit der Verpackung in der sie kam. Die Palette lag so im Paket als ich die Schachtel aufgemacht hatte, ohne irgendwelchen Schutz. Ich hatte gleich einen halben Herzinfarkt als ich mein Baby so in der schachtel sah!
Sonst ist die Palette, mit Verpackung, wunderschön!

20160530_134509293_iOS

Die ist sehr gut pigmentiert. Leider habe ich es, wie gesagt, nicht geschafft diese zu benutzen.

Meine zweite Errungenschaft ist die Jeffree Star BeautyKiller Palette.

 

Eine wunderschöne Palette mit 10 Farben, welche auch super pigmentiert sind!
Die Verpackung und die Palette selber sind wunderbar.

20160603_162358515_iOS.jpg

Am Freitag hat mir dann mein Freund noch die Nyx Powder Contouring Palette geschenkt (Danke Boo!) ❤
Ich habe im Internet habe ich dann die ABH und Nyx Contouring Paletten miteinander verglichen und habe gelesen, dass dass die von Nyx besser ist als die von ABH; mehr Farben, günstiger, bessere Pigmentierung. Was will man mehr? 😉

20160603_162308995_iOS

20160604_165154000_iOS

Zum Glück gibt’s Snapchat-Filter.

Da ich in 2,5 Wochen Prüfungen habe und auch ab heute Abend am Greenfield-Festival bin, werde ich etwas weniger dazu kommen Blogeinträge zu schreiben.

Ich werde versuchen am Sonntag oder Montag einen kurzen Eintrag zum Festival zu

machen. Auch wenn es wahrscheinlich die meiste Zeit regnen wird freue ich mich sooooooo unglaublich fest! Ich werde nach 8 Jahren das erste mal Bring Me The Horizon sehen! Und ich freue mich auch auf Acts wie Enter Shikari, Attila, The Offspring, Eskimo Callboy und und und! ❤

Bis dann!

Eure Kai ❤

Prinzessin Kaugummi und das Festival

Hello, hello!

Ich weiss nicht wie es in Deutschland oder in anderen Ländern ist, aber in der Schweiz haben wir an diesen Tagen frei. Also ja. Am Donnerstag ist „Christi Himmelfahrt“ und am Freitag machen die meisten dann die „Brücke“, sprich, 4 Tage frei. Weeeeeeh!

Die vier Tage (oder halt bei mir fünf) waren relativ vollgepackt und ich hatte kaum eine Stunde nichts zu tun, ausser am Sonntag.

Meinen letzten Mittwoch verbrachte ich mit lernen.20160504_205229610_iOS Ich glaub, ich hab im ganzen etwa
acht Stunden in meinem Wohnzimmer gesessen und habe ein Thema nach dem anderen durch gearbeitet. Und ich hatte; So.Viel.Kaffee. Mein Freund war in der Zwischenzeit bei einem Freund und hat etwas für sein Cosplay gebastelt.

Am Donnerstag mussten wir früh auf; duschen, Makeup, Kleider hervor suchen, kurz was Essen und dann gingen wir nach Zürich ans Impericon Festival. Sogar meine beste Freundin kam mit mir und meinem Freund mit!

Vor Ort trafen wir einige Freunde und gingen gleich ans erste Konzert.

Die Folgenden Bands haben am Impericon Festival in Zürich im X-tra gespielt:

HatebreedCalibanEmmureNorthlaneBury TomorrowDespised IconBlessthefall, Chelsea GrinFour Year StrongHUNDREDTHANY GIVEN DAY

Am besten Empfand ich das Konzert von Emmure, aber auch von Depised Icon, was sowieso eine Überraschung war, dass sie ans Impericon kommen!

Die Lokation war überraschender weise sehr gut gewählt. Es war nicht überfüllt, wie wir uns zu erst gedacht hatten und das X-tra war grösser als in Erinnerung. Das beste war jedoch, dass man das Konzertgelände verlassen konnte und somit auch ausserhalb vom Festival etwas essen konnte.

Btw. Was haben sich Northlane gedacht, als sie sich schwarz angemalt habe?

20160505_201822000_iOSNach Emmure war jedoch für uns fertig. Alles tat mir und auch meinem Freund weh. Wir waren mit blauen Flecken übersäht. Wir gingen anschliessend zu einer Freundin übernachten, wo wir uns noch eine Pizza bestellt haben und dann auch schnell mal ins Bett gingen.

Freitagmorgen, 5 Stunden Schlaf. Zu wenig. Trotzdem quälten wir uns aus dem Bett und stiegen ins Auto um nach Deutschland zu fahren, da mein Freund noch einen Tattootermin hatte.

Am nächsten Tag war dann die „Fantasy Basel“; die Schweizer ComicCon. Wir mussten wieder früh aufstehen um unsere Cosplays noch fertig zu stellen. Leider fiel dann auch die Gitarre von Mashall Lee auseinander. Zum Glück konnten wir diesen dann wieder zusammen nageln.

20160508_091830000_iOSUm etwa 12.00 Uhr waren wir dann endlich in Basel, wo wir schnell zum Messeplatz eilten.  Kaum waren wir in der Halle drinn, wurden wir fotografiert und so ging es dann auch weiter. Wir trafen viele Freunde und hatten auch viel Spass. Wir sahen sogar noch Kevin Sussman von The Big Band Theorie!

20160503_152621000_iOSUnsere Cosplays waren eigentlich relativ Simpel. Wir gingen als Princess Bubblegum und Mashall Lee von Adventure Time und haben uns noch aus meinem Rucksack BMO gebastelt.

Ich habe in der Zeit in der wir dort waren mein Geld für Süssigkeiten ausgegeben und eigentlich gar nichts gekauft. War halt teuer.

Aber(!) ich hab‘ endlich Vanessa getroffen! Ich hatte solch‘ ne Freude!

Ich fand die Preise für Messepreise eigentlich in Ordnung. Trotzdem, wenn man ein armer Student ist, wie ich es bin, kann man sich kaum etwas leisten.

Auch das Essen Empfand ich als teuer: z.B. 12CHF für einen Burger und das Essen sah nicht mal wirklich appetitlich aus.

Bei diesen Süssigkeiten empfehle ich nur „Pocky“ und dann bei diesen Chew-Dingern Erdbeer und Traube. Cola und auch Mango find ich nicht so lecker.

Ich muss jedoch sagen, dass ich froh war, dass das Wochenende vorbei war. Ich war richtig erschöpft nach diesen Tagen und brauchte mal eine Pause und Zeit zum erholen.

Heute hat mich sogar noch jemand auf Instagram angeschriben, vonwegen dass wir in seinem Vlog sind. Ich sah mir das Video an und tatsächlich sieht man uns dort, wie wir einen Bankomaten am Basler Bahnhof suchen. 20160509_052117000_iOS

20160507_131647000_iOS

Ich möchte mich hiermit bei allen für das tolle Wochenende bedanken! Ich hatte eine menge Spass!

Bis zum nächsten Eintrag

 

eure Kai