Homophobie und Transphobie

Hi there!

Wisst ihr was mich richtig wütend macht?

Homophobie und besonders auch Transphobie.


Ich erlebe immer wieder Situationen im Alltag und auch im Beruf welche mich so wütend machen, dass ich beinahe die Fassung verliere.

An einem Samstag war ich an einem Konzert. Es war ein gutes, witziges Konzert.

Da waren auch zwei Mädchen, ein Paar.

Als gerade der Bühnen-umbau war und sich die andere Band sich für ihren Auftritt bereit gemacht hatte sass ich mit meinen Freunden
draussen. Auf einmal sagte das eine Mädchen etwas und erwähnte „Scheiss Transe“. So etwas bringt mich zum austicken. Ich selber kenne einen Transsexuellen Menschen, habe mich auch sehr fest mit dem Thema auseinander gesetzt und deswegen reagiere ich sehr sensibel auf das Thema.
Ich stand auf, war wütend, wusste jedoch, dass ich austicken würde wenn ich etwas sagen würde. Weswegen ich nichts sagte.

Was ich witzig fand ist, dass die beiden selber Homosexuell sind und solche Ausdrücke benutzen. Ist für mich ein wenig widersprüchlich. Schade gibt’s so etwas in der LGBT-Community.

Eine weitere Situation war auf Facebook. Eine Freundin von mir hat irgendwas gepostet und ein Typ schrieb dann etwas, dass nicht wirklich ins Internet gehört und was verletzend war.

Jemand anderes reagierte dann wütend darauf, da sie eine gute Freundin von ihm ist. Der, der den Status kommentierte begann ihn dann als „ES“ oder „Mann-Frau“ zu bezeichnen und es entstand ein riesiger Streit.

Ich find das lächerlich. Auch wenn man in einem Streit ist, sollte man so etwas nicht sagen. Ich finde, dass man so etwas aus einem Streit raushalten sollte. Auch wenn einem die Argumente ausgehen. Jemanden auf dieser Ebenen anzugreifen ist für mich unterste Schublade.

Vorallem wenn man Tattoo von einer links orientierten Band am Körper trägt, welche sich für LGBT einsetzt. Bravo!

Meine dritte erlebte Situation war Mal bei der Arbeit.

Ich arbeitete in einem Alters- und Pflegeheim und habe gerade einer Bewohnerin Essen eingegeben. Plötzlich sammelten sich die Mitarbeiter um mich herum und begannen darüber zu sprechen, dass Homosexuallität unmenschlich ist.

Sie würden ihre Kinder töten, wenn dieses Homosexuell wäre, sie würden es wegschicken homophobiaund nie wieder ein Wort mit ihnen sprechen.

Hallo, in welchem Zeitalter leben wir? Das machte mich so wütend! Da ich jedoch erst wenige Wochen dort arbeitete habe ich mich nicht getraut etwas zu sagen, was ich heute bereue.

Was ich jedoch auch als „krass“ empfinde ist sind aussagen wie „Ich würde eine Schwuchtel sofort verprügeln.“ Wenn man nach dem Grund fragt, wird dies nicht begründet. Oft wird’s mit „einfach so“ beantwortet. Wow. In dieser Erziehung muss wohl sehr viel richtig gelaufen sein.

Leider habe ich auch miterlebt, dass sich Menschen von einer Person distanziert haben, nachdem sich diese geoutet hat. Schade. Aber besser für die geoutete Person. Ich möchte auch nicht wirklich Homophobe „Freunde“ haben.

Ich habe auch bereits gehört, dass jemand sagte, dass sie einem Transmann nicht „er“ sagt, solange es nicht in der Identitätskarte definiert ist. Oder auch, dass man mit einem Transmann zusammen ist nur um der eigenen Mutter eines auszuwischen (sagte die Mutter, welche es so empfand).

Erst gerade hat mir eine Freundin etwas von einer Transfrau (male to female) erzählt. Diese hat ist im Umfeld, auch im Dorf geoutet. Sie hatte nie wirklich Probleme und das Umfeld auch nicht wirklich. Natürlich gibt es immer wieder ausnahmen.
Sie hat die Firma gewechselt und dann am neuen Ort einige Monate gearbeitet.
Nach einiger Zeit wurde ihr zuerst grundlos gekündet. Als sie nachgefragt hatte, hiess es, dass sie ein Problem damit haben, dass sie als Mann zur Welt gekommen ist und dass sie die Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren können.
Als die betroffene Person dann sagte, dass es schwer ist eine neue Stelle zu finden, antwortete der Arbeitgeber mit: „Du hast ja einen guten Körper, mit dem du gut einen anderen Job machen könntest. Wie die anderen Frauen aus deinem Land.“
WAS.ZUR.HÖLLE. Ich könnte das immer und immer wieder lesen und ich werde jedes Mal immer wie wütender. Das geht GAR NICHT! Vorallem nicht als Arbeitgeber. Nein, nicht mal unter Privatpersonen. Absolutes No-Go!

Der Arbeitgeber sollte angezeigt werden. Sofort. Natürlich verstehe ich auch die betroffene Frau, welche keine Probleme möchte. Ach, das macht mich so wütend und traurig, dass wirklich solche Aussagen gemacht werden.

Was isch auch traurig finde ist, dass „Freunde“ von Transmenschen das Geburtsgeschlecht sagen. Statt ER sagen sie noch immer SIE und benutzen noch den Geburtsnamen. Natürlich, ich weiss, dass es am Anfang schwer ist. Aber nachdem das Outing zwei Jahre her ist und man sich Mühe gibt geht das. Ich meine, ihr nennt diese Person „Freund“ also, bitte. Ausreden müsst ihr nicht bringen.
Andere haben es auch geschafft und wenn ihr diese Person in eurem Leben wollt, dann schlagt euch den alten Namen aus dem Kopf. Nehmt die Person ernst.

Bei Tieren macht ihr das doch auch so, oder? Wenn ihr einen süssen Hund auf der Strasse seht und „Oh, sie ist so süss!“ sagt und dann der Besitzer sagt, dass es ein er und nicht eine sie ist, was macht ihr dann? Ihr entschuldigt euch (vielleicht), nennt jedoch den Hund beim richtigen Geschlecht. Weshalb geht das nicht bei Menschen?

Gerne hätte ich eigentlich mit diesem Eintrag gewartet, nach noch mehr Beispielen gesucht. Mehr Beispiele gezeigt. Mehr darauf aufmerksam gemacht. Doch ich finde, dass der heutige Tag der passende Tag für die Veröffentlichung ist. Heute ist der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie.

Meine Gedanken  heute sind mit allen, welche Opfer wurden von Diskriminierung, Übergriffen, Schlägen und auch Mord, weil sie Homosexuell oder Transgender sind.

Ich glaube ich könnte noch viele weitere Beispiele bringen, jedoch sind das hier wohl auch bereits genug. Helft den Leuten, falls sie in Schwierigkeiten stecken, steht für Menschen, welche nicht gehört werden ein!

Leben und leben lassen.

Lieben und lieben lassen.

Es spielt doch keine Rolle wen man liebt oder ob man im richtigen oder im falschen Körper geboren ist. Jeder Mensch ist etwas wert, egal wie er ist.

Ich wollte das nur mal los werden.

Kai

w1s53c-i

Advertisements

5 Gedanken zu „Homophobie und Transphobie

  1. Monika

    Hallo liebe Kai,

    Hab dich über IG gefunden, hier ein bisschen gelesen und dann festgestellt, dass du auch Vanessa kennst 😀

    Aber zu diesem Post – er ist toll geschrieben, man merkt so richtig, wie wichtig dir das Thema ist. Ich finde es super, dass du dich so dafür einsetzt! Es ist auch nachvollziehbar, wie sehr dich es dich ärgert so bescheuerte Sachen mitzubekommen, beim Lesen bin ich auch sehr unglücklich geworden.. echt traurig, dass es so viele dumme, ignorante Menschen gibt :/

    Alles Liebe :*

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kaiily Autor

      Hello, hello 🙂
      Ich glaube, dass ich dich auch über Vanessa gefunden habe und ich bin ein riesiger Fan von deinem Blog und deinen Fotos!

      Ja, es ist wirklich ein Thema, welches mich sehr beschäftigt – aber wenn man auf solche Themen aufmerksam macht, dann wird es vielleicht irgendeinmal mehr Menschen geben, welche darauf aufmerksam werden und sich auch mehr dafür einsetzten. Somit kommt es vielleicht gar nicht mehr zu solchen SItuationen.

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar :3

      liebe Grüsse Kai ❤

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Monika

        Hallo Kai 🙂
        Aw herzlichen Dank für deine lieben Worte ❤
        Ja, ich finde das, was du tust, sehr wichtig und toll! Manchen ist schlicht nicht bewusst (frage mich zwar, wie das sein kann, aber das soll's ja tatsächlich geben), wie verletzend ihre Aussagen und Verhalten sein können – natürlich auch in anderen Dingen – weshalb sensibilisieren sicherlich total wichtig ist!
        Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Woche ❤

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s